Connect with us

Kameradrohnen

DJI 7-Kanal Einsteiger Fernsteuerung DT7 und Empfänger DR16

DJI 7-Kanal Einsteiger Fernsteuerung DT7 und Empfänger DR16 -
Bildquelle: DJI Innovations

DJI bringt eigene Fernsteuerung. Eine logische und erwartete Konsequenz, die DJI Innovations seit einigen Tagen im Netz zeigt. Nach dem diesen Erfolg des DJI Phantom und der Weiterentwicklung des DJI Phantom Vision in diesem Jahr folgt nun ein weiterer Clou des Unternehmens. Eine optimierte Fernsteuerung für Multicopter für Einsteiger und Hobbyflieger gleichermaßen. Das vom DJI Phantom bekannte Design wurde nahezu unangetastet gelassen – klare Formen, ganz in weiß liegt die Fernsteuerung sehr gut in der Hand. Die Gewichtsverteilung ist nach wie vor in Ordnung, wenn auch nicht perfekt! Sobald man ein Laneyard an den Haken befestigt und sich die Funke um den Hals schnallt, kippelt sie zu stark. Neu ist der Hebel auf der Rückseite der Fernsteuerung. Dieser wird für die TILT Steuerung, also die Neigung des Kamera Gimbals genutzt. So lässt sich z.B. ein DJI Zenmuse H3 in der Neigung während des Fluges steuern. Auf der Vorderseite finden wir die bekannten Positionsschalter mit jeweils 3 Positionen. Diese sind frei belegbar z.B. für GPS, Höhenregler oder Home Lock Modi. (bekannt von der Phantom Serie). Betrieben wird auch diese Fernsteuerung mit 4 AA Batterien.

 

An effective control distance of up to 1000m can be achieved using a 2.4Ghz RF DESST, DJI’s latest Enhanced Spread Spectrum Technology, and 2.4GHz ISM band wireless remote control technology.

 

NEU ist der mitgelieferte Empfänger mit dem Namen DR16. Dieser unterstützt bis zu 16 Kanäle, arbeitet im 2,4 Ghz RF DESST Frequenzbereich und arbeitet mit dem bekannten D-BUS System. Das Frequenz Hopping dank der Enhanced Spread Spectrum Technology ist extrem ausfallsicher! Extrem einfaches Binding mit allen Flight Controls, wie Naza-M, Naza-Mv2, der Lite Version und dem Wookong System zeichnet die Funke aus. Angeschlossen wir der DR16 Empfänger lediglich über ein einziges Kabel! Dank des micro USB Anschlusses kann die DJI DT7 Fernsteuerung mittels des Software Assistenten schnell und unkompliziert konfiguriert werden. Die Funke unterstützt Mode1 und Mode2 ! Ein kleiner Alarm warnt vor niedrigem Akkustand und beim Vergessen des Ausschaltens. Der DJI Empfänger ist mit gerade einmal 10Gramm ein echtes Leichtgewicht!  Als Reichweite gibt DJI 1.000m an! Sehr optimistisch!

Wir werden die Funke sicherlich bald testen können und dann einen schönen Erfahrungsbericht hier abliefern 🙂 Gespannt sind wir sehr!! Genutzt werden kann die Funke für eigentlich jeden Quadro- bzw. Multicopter z.B: für Flame Wheel F450, F330 oder F550 Update: Auch für das DJI A2 System nutzbar!

Ein Preis ist bis heute leider noch nicht bekannt, wir rechnen aber mit ca. 150 EUR.

Kleines Video gefällig?

DJI 7-Kanal Einsteiger Fernsteuerung DT7 und Empfänger DR16 -

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DT7 & DR16 im Detail

DJI DESSET 2.4G SYSTEM
Frequenzband 2.4GHz ISM
Reichweite 1000m
Fernsteuerung
Kanäle 2-stick,7-channel
Strom 100mA@6V
Batterie Typ 4 AA Batterien
DJI Receiver 16
Frequenz 2.4GHz D-BUS System
Receiving Sensitivity(1%PER) -97dBm
Strin 145mA@5V
Größe des Empfängers 41mmX29mmX5mm
Gewicht 10g

 

 Bilder der DJI Fernsteuerung

Installation / Anleitung DJI DT7 – DR16

  • Batterien in die Funke einlegen ( 4xAA)
  • Empfänger wird im Copter eingebaut
  • Empfänger mit dem 3adrigen Kabel mit dem X2 Port der Naza verbinden
  • Copter einschalten
  • Fernsteuerung einschalten
  • den RESET Knopf am Empfänger drücken
  • warten bis die LED rot blinkt (BINDING mit RC Fernsteuerung)
  • wenn die LED am Empfänger grün leuchtet, ist das BINDING abgeschlossen
  • Abschließend den Naza-M Assistent am Rechner starten und mit dem Copter verbinden – bei Basic >RC schauen, daß D-Bus gewählt ist.
  • Nun seht Ihr die Hebelbewegungen in der Assistent Software! Schalter Konfigurieren und los geht es!

DJI

Neue DJI Mini Umhängetasche – Jetzt wird´s stylish

DJI Mini Umhängetasche für Mavic in blau gelb

Neue DJI Mini Umhängetasche – Das ich mal Modeblogger werde war so auch nicht geplant… Nein, keine Angst – das wird es auch nicht Viel mehr möchte ich euch heute eine neues Gadget für den DJI Mavic Mini vorstellen.

 

Der mitgelieferte Koffer der Mavic Mini ist ja schön und gut, aber für Unterwegs benötige ich immer noch einen Rucksack oder eine Tasche – das ändert sich nun. Mit der DJI Mini Umhängetasche hat DJI nun 3 neue Modelle gelaunched – die allesamt wirklich cool aussehen und viel Platz auf kleinstem Raum bieten.

Neue DJI Mini Umhängetasche - Jetzt wird´s stylish -

DJI Umhängetasche bietet viel Platz

So bietet die Umhängetasche Platz für die Mavic Mini, die Zweiwege-Ladestation, die mitgelieferte Fernsteuerung und andere kleine Geräte, wie beispielsweise die Osmo Pocket oder DJI neueste Actioncam – die Osmo Action.

Neue Farbkombinationen

Die Mini Umhängetasche kommt nicht nur wie bisher üblich in dunklen oder dezenten Farbtönen daher. Mit der neuen Kollektion bekennt sich DJI erstmals zu Farbe. Und das richtig gut – da schlägt mein Designerherz.

Neue DJI Mini Umhängetasche - Jetzt wird´s stylish -

Mein Highlight ist die blau-gelbe Version. Zwei sehr schöne Töne die perfekt zusammen harmonieren. Die zweite Variante ist etwas dezenter in schwarz-gelb gehalten. Wer nicht auf Farbklekse steht, kann die neue Umhängetasche auch in klassisch schwarz bekommen. Der Platz für die Mavic Mini ist in allen Varianten aus einem transparenten, weicheren Kunststoff gehalten.

Der Preis

Preislich liegt die Tasche bei 35 EUR (zum Angebot) und liegt damit komplett im Rahmen – die Qualität der DJI Taschen ist schon wirklich sehr hochwertig – kennt man sonst nur von namhaften Herstellern diverser Rucksäcke.

Neue DJI Mini Umhängetasche - Jetzt wird´s stylish -

Continue Reading

Trending