Folge uns :

FPV Racer

Clone Wars. Lasst die Finger von Kopien!

Veröffentlicht

am

Clone Wars. Lasst die Finger von Kopien! -

Heute mal ein etwas anderer Blogpost zum Thema Frames. Und zwar soll es heute um die billigen Kopien und deren Konsequenz gehen.

Ihr alle kennt sicher das prominenteste Beispiel der 1:1 Kopien derzeit. Dem Ummagawd Remix. Video von Thommy ist auch hier integriert, da er es selbst gut darstellt. Als der Frame vorgestellt wurde, war ich schon echt begeistert von den vielen Ideen und dem im Grunde komplett neu gedachten Frame. Umso trauriger war die Tatsache das noch vor Launch des Originals bei Rotor Riot nun Banggood und co. bereits einen 1:1 Clone auf den Markt geschmissen haben. Für round about 22 EUR. Das Original kostet im Vergleich schlappe 109,95 EUR. Ein krasser Unterschied, der natürlich extremen Kaufanreiz gibt. Aber dennoch muss ich sagen, kauft ihn nicht! Wenn wir die Klone unterstützen gibt es bald nichts Innovatives, das es zu kopieren lohnt. Ummagawd steckte in den Frame mit Sicherheit Monate an Arbeit und Hirnschmalz inklusive Tests und Geld. Der Remix ist durchdacht bis in die letzte Schraube, ich hatte mit noch keinem Frame so viel Spaß – vom Aufbau bis zum Crash. Das Teil ist einfach genial. Fliegt unfassbar geil, ist super gutmütig und verzeiht heftige Crashs trotz der dünnen Arme. Und selbst wenn etwas kaputt geht, lässt es sich trotz aufwändiger Konstruktion wunderbar einfach tauschen.

Nun gibt es die 1:1 Kopie. Gleiche Technik, gleiches Prinzip, vermutlich schlechteres Carbon und anfälliger für Crashs. Aber eben nur kopiert. Ich kenne keine Verkaufszahlen, weiß aber, dass gerade beim Remix extrem viele den Clone kaufen. Versetzt man sich nun in die Lage von Thommy (Ummagawd) und er deckt damit gerade einmal die Kosten der Entwicklung, so war es wohl sein letzter Frame (Mutmaßung). Die Enttäuschung den eigenen Frame als Klon im Netz zu sehen muss riesig sein. Ich hasse es schon, wenn andere Leute Teile von Websites o.ä. bei mir klauen (andere Branche) und kenne das Gefühl. Es ist zum kotzen.

Kleine Story dazu. Als ich mich vor 7 Jahren selbstständig gemacht habe, steckte ich Monate in Namen, Auftreten und Art meiner Agentur. 2 Wochen nach dem Launch gab es mein Projekt komplett in Indien! KOMPLETT! Name, Logo, Farben, Website. Alles kopiert. Und die haben auch noch versucht mir alles wegzuklagen. Zum Start hatte ich noch keinen Markenschutz beantragt und konnte nur aufgrund der Registrierung meiner damaligen Domain beweisen, dass es mich schon länger gibt. Das war so knapp, denn der Inder hat versucht, meine Marke auch in Deutschland anzumelden.

Ihr wisst was ich meine und worauf ich hinaus will und ich weiß auch den Grund, warum Clone gekauft werden. Der eigene Geldbeutel! Und ja, auch diese Seite verstehe ich total. Aber trotzdem sage ich, lasst es. Es gibt so viele Alternativen – sogar aus Deutschland und der EU, die preislich nicht so teuer sind, wie ein Remix. Denn auch da hört irgendwo der Spaß auf. Knapp 110 EUR sind viel Geld für einen Frame. Das wurde beim Alien seit jeher bemängelt und auch beim Remix ist es ein großer Drops, der erst mal gelutscht werden muss. ImpulseRC hat es mit dem Reverb schon gezeigt, es geht auch günstiger in der Oberliga. TBS zeigt es gerade – es geht richtig günstig mit dem TBS Oblivion.

Clone Wars. Lasst die Finger von Kopien! -

Wer nicht viel Geld hat, muss auch nicht im Premium-Segment kaufen. Es geht auch günstig – ohne Einschränkungen! 

Schauen wir uns nur mal die bekannten Shops an – da könnt Ihr Frames für 40 EUR kaufen, die super funktionieren, gut aussehen und halten! Und da ist nicht 1:1 kopiert worden. iFlight z.B. sind günstige Frames. Oder Avant Quads. Fliegt gefühlt kaum einer und kostet keine 50 EUR. Oder bleiben wir mal beim Remix und dem Konzept der unten liegenden Elektronik. Da wäre der GEPRC KX5 – das ist kein Klon und bietet dennoch die gleichen Vorteile. Für 59 EUR. Klar, auch GEPRC baut „ähnliche“ Modelle, aber es sind keine reinen Kopien.

Oft lese ich über überteuerte Preise der deutschen / Österreichischen Hersteller. WTF? Unter 100 EUR, in kleiner Manufaktur oder gar zu Hause gefertigt und unterbietet trotzdem die Preise der „Großen“? Dazu TOP Qualität und durchdachtes Design. Irgendwo muss es ja herkommen und wir sind in einem Hobby, bei der die Stückzahlen bei weitem nicht hoch sind. Da bin ich ehrlich gesagt erstaunt, wie hier unter 100 EUR noch gewinnbringend verkauft werden kann.

Aber ganz davon ab. Wenn ich mir 4 klone kaufen muss, weil die scheisse immer nur bricht, hätte ich mir auch einen etwas besseren Frame kaufen können, der 5x soviel aushält aber die Hälfte kostet. Ich glaube ich muss mal einen Crashtest veranstalten.

Wie stehst DU zu dem Thema? Lass doch mal einen Kommentar hier oder auf Facebook dazu ab. Interessiert mich sehr.

In dem Video seht ihr auch mal den Prozess des Remix. Die unterschiedlichen Prototypen und die Arbeit, die dahinter stecken muss!

Advertisement

Trending