Connect with us

FPV

FATSHARK HD3 vs HDO. Vergleich der TOP FPV Brillen

FATSHARK HD3 vs HDO. Vergleich der TOP FPV Brillen - fpv brille

Die zwei beliebtesten FPV-Brillen sind zweifellos die Fatshark HD3 und die neu erschienene HDO. Seit dem Launch der HDO wurde ich oft gefragt, ob die Mehrkosten für ein Upgrade gerechtfertigt sind. Damit ich das auch ordentlich beantworten kann habe ich das Upgrade gemacht.

FATSHARK HD3 vs HDO. Vergleich der TOP FPV Brillen - fpv brille

Zusammenfassung

Wenn Ihr noch keine FPV Brille oder das nötige Kleingeld habt – macht das Upgrade! Eine bessere Bildqualität ohne Latenz (HD) gibt es im Moment nicht. Die OLED Bildschirme sind absolut top.

Der Pluspunkt für die Fatshark HD3 wäre das größere FOV (Field of View) – also ein optisch größerer Bildschirm. Viele sagen, es gäbe ein besseres Fluggefühl mit dem größeren Bild. Dachte ich anfangs auch – besonders wenn man von der HD2 mit 50 Grad FOV kommt. Doch nach dem Test kann ich diese These widerlegen. Ich habe mit meiner HDO deutlich mehr Spaß. Und jetzt weiß ich auch genau, wie sehr Randunschärfe nun doch stören kann. Denn damit hat die HDO gar keine Probleme mehr. Meine HD2 allerdings schon.

FATSHARK HD3 vs HDO. Vergleich der TOP FPV Brillen - fpv brille

 

Bei Banggood aktuell 19% günstiger!! Und mit dem Code : 10OFFSP spart Ihr nochmal 10%

Spec Vergleich: HDO vs. HD3

Von außen sieht die neue HDO fast identisch aus – dasselbe weiße Plastikgehäuse, aber mit schwarzer Faceplate. Die Spezifikationen sind abgesehen von den Bildschirmen auch ziemlich ähnlich.

Fatshark HD3  Fatshark HDO
Preis 489€ 589 €
FOV 42° 37°
Auflösung 800×600 960×720
3D Fähig Yes No
Gewicht 186g 186g
Verhältnis 4:3 4:3
IPD 59-69mm 59-69mm

 

Beide Brillen sind mit DVR, Anti-Fog-Lüfter und Dioptrien-Unterstützung ausgestattet.

Die HDO bietet die nun erstmals OLED-Bildschirme und damit wirklich klares Bild, extrem gute Kontraste und perfekte Schwarzwerte.

FATSHARK HD3 vs HDO. Vergleich der TOP FPV Brillen - fpv brille

Das leidige Thema FOV

Das kleinere Sichtfeld (FOV) war bislang der größte Kritikpunkt in den sozialen Medien. Doch macht es wirklich so einen Unterschied?

Die Fatshark HDO hat ein kleineres FOV von 37° im Vergleich zu 42° der HD3 oder sogar 50° der älteren HD2. Auf dem Papier klingt das vielleicht nach einem Schritt zurück, aber ich kann Euch beruhigen. Wer sie einmal benutzt hat will gar nicht mehr zurück.

Scharfe Ränder und das klare Bild sorgen für viel mehr Spaß am FPV als ein größeres aber matschigeres Bild. OSD ist klar zu erkennen und auch kleine Äste oder Gaps werden schneller sichtbar.  Durch das kleinere FOV habe ich sogar das Gefühl fokussierter zu fliegen. Ich schaue weniger hin- und her.

OLED Displays

Sind OLED-Displays wirklich besser als ein LCD Screen? JA! Habt Ihr mal im Elektro-Fachmarkt die neuen Fernseher gesehen? OLED TVs? Das sagt eigentlich alles. Extrem geile Kontraste, klares Bild und schwarz ist bei OLED auch schwarz. Der Unterschied ist extrem. Und das hätte ich niemals erwartet. Ich war eher skeptisch und enttäuscht beim Release der HDO. Doch jetzt muss ich revidieren.

RapidFire Modul

Seit Release des RapidFire Modul von ImmersionRC gibt es noch einen kleinen Vorteil der HDO gegenüber der HD3 oder HD2. Der Modulschacht der HDO hat etwas mehr Leistung und kann das RapidFire Modul einfach plug and play befeuern. Bei der HD3 hingegen muss noch ein Flachbandkabel zum Headtracker Modul gezogen werden um das Modul mit ausreichend Strom zu versorgen. Nicht so schön. Entweder muss hierzu das Gehäuse geöffnet werden oder es wird außen aufgeklebt. Passend abdeckende Sticker werden mitgeliefert.

FATSHARK HD3 vs HDO. Vergleich der TOP FPV Brillen - fpv brille

Fazit

Wie in der Zusammenfassung bereits erwähnt. Kauft die HDO. Wenn das nötige Kleingeld da ist oder wenn ihr gerade überlegt, in eine FPV Brille zu investieren. Die 100 € mehr machen sich bezahlt. Wenn Ihr sparen wollt, kauft eine HD3 Core. Oder vllt. lohnt ein Blick ins Skyzone Lager…

Aber zurück zu HD3 vs HDO. Ganz klar HDO! 

FATSHARK HD3 vs HDO. Vergleich der TOP FPV Brillen - fpv brilleFATSHARK HD3 vs HDO. Vergleich der TOP FPV Brillen - fpv brille

    FPV

    DJI HD-FPV System gelaunched – Der Hammer

    DJI HD-FPV System gelaunched  - Der Hammer - featured

    DJI FPV System in HD gelaunched – DJI, der Weltmarktführer im Bereich ziviler Drohnen- und Luftbildtechnologie, stellte heute das neue digitale FPV- (First-Person-View) Übertragungssystem vor, ein fortschrittliches digitales Ökosystem für Drohnenrennen. Das System besteht aus den FPV-Goggles, der FPV-Lufteinheit, der FPV-Fernsteuerung und der FPV-Kamera.

     

    Direkt zu den Details und Preisen

    Das System wurde eigens für Renndrohnen konzipiert, bei denen Nutzer ihre eigene Flugplattform zusammenstellen. In Kombination bieten die Module HD-Bildauflösung, niedrige Latenzzeiten und eine Übertragung mit hoher Reichweite und einer großen Robustheit gegenüber Interferenzen. Diese bahnbrechende Übertragungstechnologie ist der nächste evolutionäre Schritt im Bereich des Drohnenrennens und ermöglicht Zuschauern und Piloten mehr kreative Möglichkeiten.

    DJI HD-FPV System gelaunched  - Der Hammer - featured

    „Piloten von Renndrohnen suchen stets nach der neuesten Technologie, die den hohen Ansprüchen eines Rennens gerecht wird. DJI hat jetzt den neuen Standard für digitale FPV-Rennsysteme gesetzt“, erklärte Ferdinand Wolf, Creative Director bei DJI Europe. „Die langjährige Erfahrung bei der Konzeption von Luft- und Bodenübertragungssystemen hat uns bei der Erstellung eines digitalen Videoübertragungsystems geholfen, welches endlich mit analogen Systemen gleichzieht und sie in einigen Punkten sogar übertrifft. Unsere einzigartige Technologie öffnet neue Möglichkeiten für Drohnenrennen und wird die Sportart noch aufregender und wettbewerbsfähiger machen.“

    Optimale Flugerfahrung

    Die DJI FPV-Lufteinheit nutzt die DJI HD FPV-Übertragungstechnologie (DJI HDL FPV-Übertragung) und eine Zwei-Wege-Datenkommunikation. Somit verhilft sie Piloten zu einer integralen Kontrolle über das gesamte System und einer stabilen Signalverbindung. Die DJI HDL FPV-Übertragung bietet eine niedrige End-zu-End-Latenz innerhalb von 28 ms, vergleichbar mit leistungsfähigen analogen Systemen. Das FPV System hat eine zulässige maximale Reichweite von bis zu 0,7 (CE) und 4 (FCC) Kilometern[1]. Die Anti-Interferenz-Technologie versorgt die Brille während des Fluges zuverlässig mit Bildern. Darüber hinaus wird durch einen „Fokusmodus“ die Signalbitrate auf die Bildmitte reduziert, um Interferenzen entgegenzuwirken, sodass auch in schwierigen Umgebungen ein klares Bild erzielt wird.

    DJI HD-FPV System gelaunched  - Der Hammer - featured

    Die digitale Übertragungstechnologie ist nicht nur in der Lage eine klare HD-Bildübertragung von 720p bei 120 fps zu liefern, sondern tut dies auch mit einer sehr niedrigen Latenz. So wird die Flugerfahrung auch in spannenden Hochleistungsrennen ideal optimiert. Das FPV-System kann sowohl auf der an der Drohne angebrachten FPV-Kamera als auch auf den FPV-Goggles mithilfe einer Micro-SD-Karte aufnehmen. Piloten können mit der FPV-Kamera Videos in 1080p bei 60 fps oder 720p bei 120 fps erstellen, während die FPV-Googles 720p bei 60 fps aufzeichnen, die sofort zur schnellen Überprüfung wiedergegeben werden können.

    Die DJI HDL FPV-Übertragungstechnologie und die DJI FPV-Lufteinheit verfügen über acht 5.8GHz Frequenzkanäle, welche den Flug von bis zu acht Drohnen simultan erlauben. Jeder Pilot kann einen exklusiven Kanal wählen. So werden Interferenzen signifikant reduziert. Im Zuschauermodus können Fans die Übertragung der Piloten direkt ansehen.

    DJI HD-FPV System gelaunched  - Der Hammer - featured

    Integrierte Steuerung für eine ultimative Erfahrung

    Die DJI FPV-Lufteinheit, die DJI FPV-Kamera, die DJI FPV-Goggles und die DJI FPV-Fernsteuerung arbeiten effizient zusammen und bieten integrierte Kontrolle für eine grandiose Flugerfahrung. Die reaktionsschnelle und individualisierbare FPV-Fernsteuerung nutzt 4-in-1-Closed-Loop-Software zur ferngesteuerten Anpassung an die Parameter der anderen drei Komponenten. Nutzer können Einstellungen direkt an der Fernsteuerung ändern. Diese werden in das gesamte System übertragen und führen zu weniger Anwendungsfehlern.

    Dynamische Aufzeichnungen und Flüge

    Die DJI FPV-Kamera bietet drei Kameramodi, Rennen, Standard und LED, damit Piloten in verschiedenen Szenarien Hindernisse leichter umfliegen können. Der Rennmodus eignet sich für normale Rennsituationen und bietet einen höheren Kontrast, damit beispielsweise Hindernisse auf der Strecke besser zu erkennen sind. Der Standardmodus reduziert Farbverlust und hält am besten die ursprünglichen Details fest. Der LED-Modus ist an Situationen mit schlechten Lichtbedingungen angepasst. Der Modus erhöht die Sättigung und reduziert Bildrauschen.

    DJI HD-FPV System gelaunched  - Der Hammer - featured

    DJI FPV Brille – HD Brille

    Darüber hinaus bietet die DJI FPV-Kamera herausragende Aufnahmefähigkeiten. Ein 150° Weitwinkelobjektiv erstellt dramatische und einzigartige Perspektiven, und die 1080p oder 720p Videos können mühelos mit von anderen Geräten erstellten Bildern kombiniert werden.

    DJI ist plant weitere Ausrüstung für Drohnenrennen zu entwickeln. Das Unternehmen freut sich über jede Zusammenarbeit mit Herstellern aus aller Welt mit dem Ziel, gemeinsam ein verbessertes Ökosystem für den Drohnenrennsport zu schaffen.

    Preis und Verfügbarkeit

    Das digitale FPV-System von DJI ist ab Mitte August in zwei Versionen erhältlich: Die FPV Fly More Combo für €999 und die FPV Experience Combo für €879. Die FPV Fly More Combo enthält die FPV-Goggles, die Lufteinheit, die FPV-Kamera und die Fernbedienung sowie alle erforderlichen Kabel und Antennen. Die FPV Experience Combo enthält die FPV-Goggles, 2 FPV-Kameras und die Lufteinheiten sowie alle erforderlichen Kabel und Antennen . Mehr Informationen über das digitale FPV-System von DJI finden sich unter https://www.dji.com/fpv

    Continue Reading

    Trending