Connect with us

FPV Racer

ImpulseRC WOLF PDB – ein GameChanger?

ImpulseRC WOLF PDB - ein GameChanger? - featured

Vor gut einem halben Jahr launchte ImpulseRC den neuen REVERB Frame (hier mein Test). Heute stellte das australische Unternehmen das passende WOLF OSD vor – und es wird ein GameChanger. Ich sag nur – Treiberprobleme adé !

ImpulseRC WOLF PDB - ein GameChanger? - featuredDas komplett neu entwickelte WolfPDB ist in Zusammenarbeit mit Alexander Wolf – dem Entwickler des KISS OSD – entstanden. Von Grund auf neu designed und mit vielen Features an Board, die es so noch nicht gab. Neben dem klassischen PDB Layout ist die wohl größte Innovation das ImpulseOSD.

Der Grundgedanke des WolfPDB ist einfach – gebt der FC mehr Leistung und bündelt sämtliche Teile ans PDB. So kann das PDB sämtliche Tanks übernehmen. Camera Control, VTX Control, GPS und LED Steuerung – alles läuft über das PDB. Moment.. GPS? Genau. GPS Control ist an Board!

ImpulseRC WOLF PDB - ein GameChanger? - featured

GPS Control

Gerade für LongRange Quads bietet das neue WolfPDB neue Möglichkeiten. Löte einfach ein GPS Modul an, starte dein Quad neu und schon ist GPS erkannt – automatisiert. Im OSD siehst Du nun einen kleinen HomePoint und die zurückgelegte Distanz. In den Einstellungen können nun noch weitere Features hinzugefügt werden. Neben Head Home Warnings bei zu schwacher Akkuleistung und Beacon Mode zum leichteren Finden eines abgestürzten Quads gibt es noch ein Feature, das sich „Live efficiency calculations“ nennt. So kann ein  Algorithmus wohl automatisiert die effektivste Throttle Range eures Setups ermitteln. Oder einfacher gesagt. In welchem Gasbereich fliege ich am effektivsten. Spannend für LongRange Flüge!!

Das neue ImpulseOSD

ImpulseRC WOLF PDB - ein GameChanger? - featured

Hier seht ihr die neue GUI von ImpulseRC. Und damit verabschieden wir uns auch ENDLICH von nervigen Treiberproblemen. Kein COM Port, DFU Mode, ZADIG – noch nicht mal der ImpulseRC Driver Fixer wird benötigt. Einfach per USB angeschlossen funktioniert das GUI sofort! 100% Treiberlos. Somit wird flashen, einstellen und auswerten endlich nervenschonend.

Auto Configuration

Auch hier wird deutlich – das WolfPDB wird intelligent. So erkennt das PBD vollautomatisch, welche FC angeschossen ist. Ob KISS, Betaflight oder Butterflight – ImpulseOSD passt automatisch alle Modes an. Es ist keine Konfiguration notwendig. Ebenso erkennt das PDB den angeschlossenen VTX. Tramp, Unify oder andere SmartAudio VTX. Die richtige Einstellungen sind sofort verfügbar.

ImpulseRC WOLF PDB - ein GameChanger? - featured

Weitere Features

Auch an Board ist ein Serial Port für das neue RunCam Feature. So könnt Ihr per StickCommands einfach das KAMERA OSD ändern. Dank direkter Kommunikation mit dem VTX gibt es ein paar neue Powermodi. Ob armed oder disarmed, PIT Mode oder Beacon Mode – Euer VTX lässt sich auf alle Bedürfnisse konfigurieren. Das OSD und die GUI sind Mehrsprachig. Aktuell wird es in Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch ausgeliefert. Durch Updates werden in Zukunft noch weitere Sprachen hinzugefügt. Das WolfPDB ist von Haus aus bis zu 6S fähig und bietet dabei kristallklares, gefiltertes Bild. Ein eingebautes Mikrofon versorgt euch bei Bedarf mit Audio aus dem Flug.

Preis

Das WolfPDB ist ab heute bei ImpulseRC verfügbar und sollte in wenigen Tagen bereits in Deutschland verfügbar sein. Preislich liegt es bei 59,95 €.

Kaufen bei n-factory 59,95 €
Kaufen bei RCTech 57,95 €
Kaufen bei fpv-customs 59,95€

Kompatibilität

Gezeigt und konstruiert wird das WolfPDB für den ImpulseRC Reverb Frame. Aber da es nicht geschraubt, sondern geklebt wird, und die Lochung ein 30mm Standardmaß bietet, passt es im Grunde auf jeden Frame, der genug Platz hat. Es ist nicht so speziell gebaut, wie das SteelePDB, welches nur auf dem Alien oder dem Vector von KineticAerial passt.

ImpulseRC WOLF PDB - ein GameChanger? - featured

FPV Racer

Cinewhoop iFlight CineBee 75 HD

iFlight CineBee Cinewhoop 75HD

Cinewhoop? Was ist denn das nun wieder fragt Ihr Euch? Zu Recht. Mit Einführung der ersten Runcam Split, die über nur eine FPV Cam das FPV-Bild zeigt und gleichzeitig in HD das Footage aufnimmt wurden die Möglichkeiten HD Clips aufzunehmen, größer. Kurze Zeit später wurde auch die Platine kleiner (20mm Stack) und der Wettbewerb launchte vergleichbare Cams. So z.B. Caddx Turtle. Da liegt es Nahe das genau diese Cams in TinyWhoops Einzug halten. Voilá : CineWhoop. Ein kleiner 65-85mm Quadrocopter mit HD-FPV-Combo Kamera.

Die Intention dahinter ist easy. Kleine Mini Quads für epische Aufnahmen. Eher als Cruiser gedacht oder für coole Indoor Aufnahmen.

iFlight launchte nun den CineBee 75HD- ein RTF Cinewhoop mit Vollausstattung. Sehr schön zu sehen wie gut das HD-System hier integriert ist. Sehr einfach zu erreichender Micro-SD Steckplatz, kompakte Maße und mit 2S auch genug Power für echten Flugspaß. Die Kamera und der Videosender lassen sich einfach über das OSD einstellen. Und auch der „Rest“ des Cinewhoop klingt gut. F4 Flugsteuerung mit 12A BLHeliS 4in1 ESC und 1103 11.000kv 2S Motoren. Klingt nach einem soliden Setup.

Update: Den Cinewhoop gibt es jetzt auch in Deutschland zu kaufen. Über Banggood ist er allerdings günstiger. Vergleicht einfach selber mal. Hier ein paar Angebote:

 

 

Cinewhoop iFlight CineBee 75 HD -Cinewhoop iFlight CineBee 75 HD -Cinewhoop iFlight CineBee 75 HD -Cinewhoop iFlight CineBee 75 HD -

    Cinebee Spezifikationen

    Maße: 110x93x30mm
    Durchmesser: 75mm
    Bottom & Topplate Dicke: 1mm
    Gewicht: 64.4g
    Connector: XT30
    Akku: 2S
    Flugzeit: über 3min (Empf. Akku: 2S 420 mAh)
    SucceX Micro 16×16 F4 2-4S Flight Control
    SucceX Micro 12A 4in1 2-4S BlheliS ESC
    SucceX Micro 200mW einstellbarer VTX
    iFlight 1103 11000KV 2S motor (1.5mm Shaft)
    Caddx.us Turtle v2 HD FPV Cam
    Gemfan 1635 40mm 3-blade 1.5mm props

    Cinewhoop iFlight CineBee 75 HD -

    Continue Reading

    Trending