Connect with us

FPV Racer

DRL Racer 2 vorgestellt

DRL Racer 2 vorgestellt - DRL

Seit gestern läuft die Drone Racing League – kurz DRL – nun im deutschen FreeTV auf Pro7 MAXX und zeigt „unseren“ bis gestern noch kleinen Sport dem großen Publikum. Die Anfragen in meinem Postfach explodieren gerade, da ALLE einen DRL Racer 2 bauen oder kaufen möchten. Leider muss ich Euch da enttäuschen. Der DRL Racer 2 wurde explizit für die DRL Races entwickelt und gebaut. Wie gestern auch im ersten Teil zu hören war, werden pro Veranstaltung über 250 dieser Drohnen geflogen.

DRL Racer 2 vorgestellt - DRL

Aber was macht den DRL Racer 2 so besonders? Eigentlich ist es in der heutigen  Zeit ein schrill leuchtender, eckiger Bus. Mit einem Abfluggewicht von 880 Gramm mit Akku und GoPro ist der Racer 2 auf den „normalen“ Race Events eigentlich kaum Konkurrenzfähig. Dort fliegen Quads mit round about 450-500 Gramm. Meist auch mit stärkeren Motoren. Aber ich muss zugeben, auch mich reizt ein DRL Racer 2 enorm. Einfach nur, weil das Teil für mich irgendwie rockt. Die GoPro ist vorn schön eingelassen und geschützt und die LED Boards im Gehäuse integriert sind doch einfach nur cool! Ich glaube das ist es auch, was den Reiz an dem Modell ausmacht. Die Beleuchtung. Für Show Races super geil! Nur leider ist das Modell nicht käuflich zu erwerben. Zumindest nicht der Rahmen. Die Komponenten schon. Und die möchte ich Euch mal kurz auflisten. Mit folgendem Setup habt Ihr einen ähnlichen DRL Racer 2 aufgebaut:

Setup der DRL Racer 2 Drohnen

Flugsteuerung:  Naze32 Afroflight Rev6

ESCs: Rotorgeeks RG20A (alternative Regler hier kaufen)

Motoren: Cobra 2204 2300KV

Steuerung: TBS Crossfire

Videoübertragung: GEHEIM – alternativ aber TBS UNIFY Pro oder ImmersionRC Tramp

Antenne für Unify oder Tramp: TBS Triumph 

Kamera: HS1177 oder RunCam Modelle

Props: 5×4,5 Bullnose Props

Als Frame kann jeder 210-250mm Rahmen zum Einsatz kommen. Beispiel: Lisam LS210

 

So habt Ihr von den Komponenten her ein vergleichbares Modell. LEDs lötet Ihr Euch einfach selber zusammen. Im Grunde ist das Setup der DRL Racer 2 heutzutage schon wieder veraltet und für die Season2 werden mit Sicherheit wieder neue Geschütze aufgefahren. Dennoch dürfen wir nicht vergessen, dass die DRL bereits 2015 in den Staaten ausgetragen wurde und erst im Herbst 2016 ins TV kam. Wenn wir also heute von veralteter Technik sprechen, liegt es an der Zeitblase. Dennoch kann mit dem Racer 2 ordentlich geflogen werden – auch heute noch. Somit eignet sich ein solches Setup wie oben beschrieben auch sehr gut für Einsteiger, die bereits fliegen können, aber das Racing testen möchten.

 

Wenn Ihr ernsthaft in das Hobby „FPV Racing“ einsteigen wollt, empfehle ich Euch noch folgende zwei Berichte :

FPV Setup für Einsteiger

Wir bauen einen FPV Racer  – FPV Racing Guide

DRL Racer 2 vorgestellt - DRL

DRL Racer 2 vorgestellt - DRL

Bildquellen: DRL

DRL Racer 2 vorgestellt - DRL

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DRL Racer 2 vorgestellt - DRL

FPV Racer

DRL Racer 4 ist da – und jetzt auch für alle!

DRL Racer 4 ist da - und jetzt auch für alle! - featured, drohne, DRL

Der DRL Racer 4 ist da und kommt mit einer super Neuigkeit und zugleich mit einer guten Nachricht für mein E-Mail Postfach. Denn: Nach dem erfolgreichen Beitrag zum DRL Racer 3 bekomme ich regelmäßig Anfragen zum Kauf oder Nachbau eines DRL Racer Quads. Vorweg kann ich nun sagen: Ihr könnt den DRL Racer 4 tatsächlich kaufen!! Allerdings mit einem kleinen Haken – es läuft über eine Kickstarter Kampagne, die bis heute noch nicht komplett finanziert ist. Es fehlen noch gut 200.000 USD zum Ziel – aber so wie es sich anhört werden dennoch alle Bestellungen versandt. Ich habe aber mal bei der DRL nachgefragt.

DRL Racer 4 ist da - und jetzt auch für alle! - featured, drohne, DRL

Der DRL Racer 4 kommt wieder in dem wirklich spektakulärem Design der dritten Version – jedoch mit neuen Highlights und neuer Ausstattung.

„Wir freuen uns unglaublich, den DRL Racer4 und das Straßenmodell auf den Markt zu bringen, damit jeder den Nervenkitzel und die Geschwindigkeit des professionellen Drohnensports erleben kann, sagt DRL-Gründer Nicholas Horbaczewski. „Der DRL Racer4 wird unsere DRL Allianz Weltmeisterschaftssaison 2019 wettbewerbsfähiger denn je machen und unseren Fans endlich das geben, wonach sie uns gefragt haben: eine DRL-Drohne, die sie fliegen können.“

Die frei käufliche Version des Racer4 wurde vom DRL Team selbst entwickelt und ist bestens bestückt. Angetrieben wird der Racer mit 5S – nicht ohne Grund. Der Copter ist groß und schwer. Daher musste bereits bei der 3. Version auf 5S entwickelt werden. Dies gibt aber die Möglichkeit mit Riesen Motoren (2510er) und 7″ Props zu fliegen – das gleicht das Gewicht locker wieder aus und verspricht schnell, wendig und vor allem schnell zu sein.

Leider gibt es bei der LED-Ausstattung schon mal große Abstriche. So werden in der Street Version „gerade mal“ 100 LEDs verbaut. Die Race Edition hingegeben kommt mit 1.000 LEDs daher und kann animierte Logos ect. anzeigen. Ich glaube aber für uns alle sind 100 LEDs schon mehr als wir je am Quad hatten.  Jedoch unterscheidet sich der Racer 4 optisch nicht. Spezielle „Light Tubes“ erzeugen den Eindruck als seien die 1.000 LEDs wirklich verbaut.

DRL Racer 4 ist da - und jetzt auch für alle! - featured, drohne, DRL

Die Ausstattung des Racer 4

Motoren. Maßgeschneiderte, massive Statoren bieten eine schnelle, große Drehmomentkurve, die über 1.850 g Schub erzeugen. Verbauter Motor: 4X BrotherHobby 2510 1250kv 

Flight Controller/ESC. Der DRL Racer 4 Street kommt mit einem F4 Flight Controller / Betaflight4 mit integriertem OSD.  zu den ESCs gibt es keine konkrete Aussage. Es sind dShot ESCs verbaut.

Video. Als Videosender kommt der TBS Nano vTX mit Smart Audio zum Einsatz. FPV Cam ist die bewährte Foxeer Predator.

Akku und Props. Der Racer 4 wird mit 5S befeuert. Im Lieferumfang ist ein 5S 2.200mAh ThunderPower 70. Die „PC“ Propeller kommen von HQProps. 7x7x3 PC

DRL Racer 4 ist da - und jetzt auch für alle! - featured, drohne, DRL

The DRL Racer4 drone (PRNewsfoto/Drone Racing League)

Flugvideo des Racer 4

DRL Racer 4 ist da - und jetzt auch für alle! - featured, drohne, DRL

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Preis des Racer 4

Der Preis eines fertig aufgebauten DRL Racer 4 beläuft sich auf 599 USD und wird weltweit im April 2020 ausgeliefert. Bestellen könnt Ihr den Racer4 direkt über die Kickstarter Kampagne hier.

Aufgrund der hohen Nachfrage zum Racer 3 möchte ich hier aber nochmal empfehlen, NICHT mit einem Racer 4 in die FPV-Welt einzusteigen. Fangt kleiner und günstiger an – dann habt ihr später mit der limitierten Racer 4 Edition mehr Spaß und beherrscht den Racer auch richtig. Zum Start benötigt ihr nun nur noch eine Fernsteuerung und eine FPV Brille. Lest dazu auch gern mal den Vergleich Fatshark HDO vs. HD3.

Continue Reading

Trending