Connect with us

Kameradrohnen

NEU: DJI Smart-Fernsteuerung mit integriertem Bildschirm

DJI Smart Controller vorgestellt. Die neue Fernsteuerung für Mavic 2 Pro und Zoom

DJI stellt auf der CES 2019 die bereits erwartete neue Fernsteuerung mit integriertem Bildschirm vor. Bereits vor rund 3 Monaten wurden erste Bilder der neuen Funke geleaked und nun ist es soweit. Optisch sehr nah an der Mavic Funke ist nun dort wo ursprünglich das Smartphone Platz fand ein 5,5Zoll großer Bildschirm mit passender Software integriert. Da ich dieses Feature an meinem DJI Phantom 4 Pro Plus sehr mag, halte ich diese Innovation für ein Must Have der Mavic Serie. Wie oft stand ich schon mit leerem Telefon auf dem Feld und konnte nicht weiterfliegen. Und genau dies ist mit der neuen Funke Geschichte. Und für mich nun ein Grund auf einen Mavic 2 Pro umzusteigen.

[amazon_link asins=’B07MT83GXV‘ template=’clicklabsProductAd‘ store=’rcquadde-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’9cc250cb-beb7-4e9a-aedb-45806cf26518′]

>> Smart Fernsteuerung hier kaufen

NEU: DJI Smart-Fernsteuerung mit integriertem Bildschirm - featured

//Auszug der Pressemitteilung
Der gestochen scharfe 5,5 Zoll Bildschirm ist direkt in das Gehäuse der Fernsteuerung integriert. Da kein externes Smartphone oder Tablet mehr angeschlossen werden muss, kann der Pilot die Drohne in kürzester Zeit starten. Die Fernsteuerung lässt sich mühelos mit den Pro und Zoom Modellen der Mavic 2-Serie verbinden und überträgt Videos dank des OcuSync 2.0 Übertragungssystems live in Full HD-Auflösung. Piloten profitieren vom kompakten und mobilen Design, welches speziell für die Nutzung unter direktem Sonnenlicht optimiert wurde.

NEU: DJI Smart-Fernsteuerung mit integriertem Bildschirm - featured

Der ultra-helle Bildschirm mit 1000 cd/m2ist doppelt so hell wie der Bildschirm eines gewöhnlichen Smartphones. Auf dem individualisierbaren Bildschirm findet sich mehr als genügend Platz für DJI GO 4, DJI Pilot und Apps von Drittanbietern, etwa zum Videoschnitt oder der Fotobearbeitung direkt auf dem Gerät. Die DJI GO 4 App bietet zudem einige neue Funktionen wie SkyTalk, womit Sie den Drohnenlivestream direkt auf Facebook, Instagram, WhatsApp oder in anderen sozialen Medien teilen können.

NEU: DJI Smart-Fernsteuerung mit integriertem Bildschirm - featured

Mit der neuen Funktion „Go Share“ übertragen Sie mühelos Videos und Fotos auf ein Smartphone oder Tablet. Eine Akkulaufzeit von bis zu 2,5 Stunden und die Einsatzmöglichkeit in Temperaturen von -20 °C bis +40 °C macht die Smart-Fernsteuerung noch zuverlässiger.

NEU: DJI Smart-Fernsteuerung mit integriertem Bildschirm - featured

Preis und Verfügbarkeit

Die neue Smart-Fernsteuerung steht ab dem 8. Januar 2019 zum Einzelhandelspreis von 649 € zum Verkauf. Darüber hinaus ist die Smart-Fernsteuerung zusammen im Paket mit der Mavic 2 Pro und der Mavic 2 Zoom erhältlich.

>> Smart Fernsteuerung hier kaufen

Video DJI Smart Controller

NEU: DJI Smart-Fernsteuerung mit integriertem Bildschirm - featured

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

[amazon_link asins=’B07GJJYRXX,B07GJQ2QZL‘ template=’clicklabsProductGrid2′ store=’rcquadde-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’18d1bd42-1354-11e9-802f-47958236317a‘]

Alle News

Sony Airpeak – die neue Drohne mit A7S III

Sony Airpeak vorgestellt - auf der CES 21

Die Sony Airpeak Drohne ist offiziell gelandet. Auf der CES 2021 hat Sony einen ersten Blick auf das neue Fluggerät geworfen. Und dieser war in der Tat sehr beeindruckend. Die Airpeak wurde dabei gefilmt, wie sie über eine verschneite Landschaft schwebte und eine Sony A7S III trug, während sie mit einem Prototyp des Sony Vision S auf einer Rennstrecke Schritt hielt. Ein Demo Video das wirklich beeindruckend ist. Mit einer relativ kompakten Größe , dem Einziehfahrwerk und der High-End-Nutzlast der Sony Alpha besteht kein Zweifel, dass dies (vorerst) eine Drohne für professionelle Kameraleute sein wird. Damit sind allerdings auch die Gerüchte vom Tisch, dass Sony ein Äquivalent zur beliebten DJI Mavic Serie auf den Markt bringt.

Aber Sony hat die Tür für zukünftige Iterationen seiner Airpeak-Marke offen gelassen – könnten wir noch eine Consumer-Drohne aus seinem Alpha-Hause fliegen sehen? Und was hat uns die CES 2021 Demo sonst noch über die erste Sony Airpeak Drohne gezeigt? Hier ist alles, was wir bisher über die aufregende, nun offiziell fliegende Sony Alpha wissen…

Sony Airpeak - die neue Drohne mit A7S III - sony alpha, sony, featured, airpeak, a7s

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Bei der Sony Airpeak handelt es sich eindeutig um eine High-End-Drohne, die wahrscheinlich mit der DJI Inspire 2 konkurrieren wird. Bisher hat Sony noch nichts über den möglichen Preis der Airpeak verraten, und da es so wenige konkrete Details gibt, ist es schwierig, eine ungefähre Zahl zu schätzen. Der DJI Inspire 2 ist in verschiedenen Bundles erhältlich, je nachdem, für welches der Zenmuse-Kameramodule man sich entscheidet. Und es ist noch nicht klar, ob Sony die Airpeak-Drohne im Bundle mit einer Alpha-Kamera wie der Sony A7S III oder A9 II verkaufen wird oder nicht. Aber auch ohne Kamera beginnt die DJI Inspire 2 bei 3.399€. Mit einer X5S liegt ihr schon bei über 7.000 €. Das gibt eine ungefähre Vorstellung davon, wie viel eine professionelle Drohne auf diesem Niveau kostet, aber wir werden diese Seite aktualisieren, sobald wir mehr über die offiziellen Airpeak-Preise erfahren. Aber zwischen 7.000-10.000 € würde mich nicht wundern – mit einer A7S III und passendem Objektiv.

Sony Airpeak - die neue Drohne mit A7S III - sony alpha, sony, featured, airpeak, a7s

Sehr interessant war die Aussage zum Bereich der KI-Robotik. Es ist leider noch nicht klar, wie all diese zusätzlichen Kameras und Sensoren dem Piloten beim Fliegen oder Fotografieren mit der Airpeak-Drohne helfen werden und ob es wirklich zu einem Game-Changer kommt. Aber persönlich vermute ich hier eher ebenfalls eine Anlehnung an DJIs Top-Modelle. DJI Inspire Modelle können Hindernisse mithilfe von Infrarotsensoren erkennen und umfliegen und nutzen fortschrittliche visuelle Tracking-Algorithmen, um Motive zu erfassen. Die Sony Alpha-Kameras sind bereits Meister des Letzteren, aber es wird interessant sein zu sehen, wie sich das alles in das Airpeak-System integriert und wo Sony vielleicht neue Sprünge macht. Das Gimbal ist von Haus aus natürlich auf Sony A-Series Kameras optimiert. Unklar ist bislang ob es sich ausschließlich auf Alpha Modelle beschränkt.

In dem Video ist auch eine eigens entwickelte Fernsteuerung zu erkennen – leider nicht sehr detailliert. Sony hat Airpeak auch als neues Unternehmen bezeichnet, das auf „professionelle Fotografie und Videoproduktion“ abzielt. Aber es gab einen kleinen Hoffnungsschimmer für Hobbyisten, als Sony sagte, dass dies nur die „erste Phase dieses Projekts“ sei. So könnten wir irgendwann eine Sony-Drohne sehen, die das fliegende Äquivalent einer Sony RX100 ist, aber da müssen wir uns noch gedulden. Der Branche würde eine gute Konkurrenz zu DJI wirklich gut tun und Sony traue ich hier eine Menge zu.

Wenn es mehr Informationen zur Airpeak von Sony gibt, werde ich diese hier erweitern.

Sony Airpeak - die neue Drohne mit A7S III - sony alpha, sony, featured, airpeak, a7s

 

 

 

Continue Reading

Trending