Connect with us

Alle News

DJI Phantom 3 vs. Inspire 1

DJI Phantom 3 vs. Inspire 1 - DJI Phantom
Bildquellen: DJI.com

Das #experiencewonder Experiment ist rum und die Gemüter sind erhitzt. Das Social Web ist voll mit ein und der selben Frage. Warum zur Hölle habe ich mir einen Inspire gekauft und warum knallt uns DJI mit dem DJI Phantom 3 die gesamte Technik für fast 2.000 EUR weniger vor den Kopf“. Grund genug die beiden Copter mal gegeneinander antreten zu lassen und mal ein paar Vorurteile bei Seite zu räumen. Lassen wir mal die harten Fakten sprechen.

Zuerst einmal sei gesagt, dass wir hier den Phantom 3 Professional nehmen müssen – da der Advance mit seiner 1080p Kamera noch einmal in einer anderen Liga spielt. In einer darunter… Seitdem ich vor 3 Wochen anfing, meinen Inspire 1 auszupacken war eigentlich schon klar – „Ok, sowas hast Du bis heute noch nicht in der Hand gehabt“. Die Verarbeitung ist beeindruckend, das verwendete Material rein Optisch sehr hochwertig und die Technik / Klappmechanismus basiert auf einem recht simplen und nicht sonderlich anfälligem Prinzip – alles wirkt sehr solide und durchdacht. Nach dem Erstflug war mir dann klar, dass ich bis dato nur „Spielzeug“ geflogen habe. So präzise und sauber fliegt der I1. Wirklich – ich bin da schwer begeistert. Klar, die Sache hat seinen Preis. Ab knapp 3.200 € geht es los. Ne Menge Holz!

Und dann kommt da wie aus dem Nichts gestern Abend ein kleiner Phantom 3 und meint, dem I1 die Stirn bieten zu können – und das aus dem gleichen Unternehmen. Mein erster Gedanke war: “ Sind die Wahnsinnig?“ Mein zweiter Gedanke ist leider nicht öffentlich zu beschreiben… und nach ein paar Stunden des „Sacken lassen“ geht es meinem Blutdruck wieder ganz gut und ich kann sachlich und entspannt an den Vergleich rangehen.

Fangen wir nun also mit den wohl markantesten Merkmalen an.

 

Dual Operator Mode

Das augenscheinlich stärkste Merkmal ist der Dual Operator Mode des Inspire 1 – und das ist für professionelle und semi-professionelle Filmemacher der entscheidende Punkt. Die losgelöste 360 Grad schwenkbare Kamera des Inspire 1 bietet Möglichkeiten, die ein Single Operator Copter einfach niemals hinbekommen wird. Ganz andere Schwenks und Kamerafahrten sind möglich – der Pilot konzentriert sich REIN aufs fliegen und kann so auch komplizierte Manöver perfekt abfliegen. Wenn Du gleichzeitig auf die Kameraführung achten musst, kannst Du das vergessen. Der zweite „Pilot“ für die Cam hat einfach nur seinen Schwenk im Auge – mit der richtigen Abstimmung und der Zusammenarbeit aus beiden Streuern ergeben sich Möglichkeiten, die kein Phantom dieser Welt schafft. Aber auch Hobbypiloten, die einfach Spaß am Filmen haben, sollten sich die Vorteile des Dual Operator Mode vor Augen halten – wenn das nötige Kleingeld keine Rolle spielt.

DJI Phantom 3 vs. Inspire 1 - DJI Phantom

 

 

 

Kamera & Gimbal

Eigentlich schon selbsterklärend – das Gimbal des Inspire 1 ist 360 Grad schwenkbar und wie gerade beschrieben, extern steuerbar. Die Cams des Inspire 1 und des Phantom 3  sind identisch  – nur jeweils in einem anderen Gehäuse. Die Fakten sprechen dafür. Einzig bei der Linse gibt es eine Auffälligkeit.

 

DJI Phantom 3

Sensor: Sony EXMOR 1/2.3” Effective pixels: 12.4 M (total pixels: 12.76 M)
Linse: FOV 94° 20 mm (35 mm format equivalent) f/2.8, focus at ∞
ISO Range : 100-3200 (video) 100-1600 (photo)
Shutter Speed: 8s -1/8000s
Image Size: 4000 x 3000
Photo Modus: 

  • Single Shot
  • Burst Shooting: 3/5/7 shots
  • Auto Exposure Bracketing (AEB): 3/5
  • Bracketed Frames at 0.7EV Bias
  • Time-lapse

Video Modus:

  • UHD: 4096x2160p 24/25, 3840x2160p 24/25/30
  • FHD: 1920x1080p 24/25/30/48/50/60
  • HD: 1280x720p 24/25/30/48/50/60

 

DJI Inspire1

Sensor: Sony EXMOR 1/2.3” Effective pixels: 12.4 M (total pixels: 12.76 M)
Linse: FOV 94° 20 mm (35 mm format equivalent) f/2.8, focus at ∞ 9 Elements in 9 groups
Anti-distortion
ISO Range : 100-3200 (video) 100-1600 (photo)
Shutter Speed: 8s -1/8000s
Image Size: 4000 x 3000
Photo Modus: 

  • Single Shot
  • Burst Shooting: 3/5/7 shots
  • Auto Exposure Bracketing (AEB): 3/5
  • Bracketed Frames at 0.7EV Bias
  • Time-lapse

Video Modus:

  • UHD: 4096x2160p 24/25, 3840x2160p 24/25/30
  • FHD: 1920x1080p 24/25/30/48/50/60
  • HD: 1280x720p 24/25/30/48/50/60

 

Austauschbares Gimbal

Auch wenn es bis heute noch kein Zubehör für den DJI Inspire 1 gibt, so besteht jedoch die Möglichkeit, die Cam samt Gimbal einfach abzubauen und gegen zukünftige Modelle auszutauschen. Und hier wird mit großer Wahrscheinlichkeit schon bald was vorgestellt. Zudem könnt Ihr die Inspire 1 Cam einfach auf das bald erhältliche Handheld Gimbal installieren und habt so eine Steadycam für unterwegs. All das ist beim DJI Phantom 3 nicht möglich! Und genau hier finde ich wieder ein wirkliches Plus für den Inspire 1 und ein Plus für den Preisunterschied. Es ist einfach ein Stück weiter weg vom Consumer Regal.
DJI Phantom 3 vs. Inspire 1 - DJI Phantom

 

 

Flugeigenschaften

Jetzt wird es was Tricky – da ich selbst noch keinen Phantom 3 geflogen bin – wie auch 😉 Glaubt man den Daten, und da bin ich noch nicht sicher, so soll der Phantom 3 ebenfalls eine modifizierte A2 Flugsteuerung erhalten haben. Wenn das stimmt, ist der Preis für den Phantom 3 noch heftiger!! Und ein klares Plus dafür! Denn bis eben dachte ich noch, er bekommt ebenfalls die Naza V2 oder eine neuere Naza. Aber die A2?? Krass… Sind aber bislang nur Gerüchte. Die Specs bei DJI.com geben leider nichts her, um es zu verifizieren.  Aber bleiben wir mal bei den harten Fakten und der Technik. Der Phantom 3 hat einen 4S Akku bekommen – schon mal etwas mehr Leistung und damit sollten ca. 23 Minuten Flugzeit realistisch sein. Der Inspire 1 benötigt, bedingt durch größere Motoren, höheres Abfluggewicht und einfach mehr Leistung in Geschwindigkeit und Co. einen 6 Zellen Lipo und kommt in der Regel auf 18-20 Minuten Flugzeit. Und Speed! Ja, schnell kann der Inspire fliegen – und dabei ein KLASSE Footage aus der Cam liefern – kein Wobbeln oder Zittern – auch nicht bei Vollgas. Das macht den Inspire für mich so interessant. Da geht wirklich die Post ab! Auch hier sprechen die harten Fakten für den Inspire: 22 m/s (ATTI mode). Der Phantom 3 kommt auf 16m/s .

Beide bieten jetzt das Vision Positioning System für Indoor Flüge und stabile Flüge in Bodennähe – wobei beide Modelle die Höhe zum Boden automatisch Leveln. Ein super geniales Feature, dass ich bei meinem Inspire 1 liebe. Da fliegst Du einen Hang hinauf und musst Dich nicht um die Höhe sorgen. Das macht das Vision Positioning System von allein – bis zu einer Höhe von 2,80m. Aber wie gesagt – das bieten nun beide Modelle! Damit wird der Phantom der wohl am besten fliegende Consumer Copter in bezahlbarem Hobby Rahmen.

DJI Phantom 3 vs. Inspire 1 - DJI Phantom

Lightbridge & Funke

Bei der Funke des P3 haben Sie sich stark am Inspire bedient. Optik ist fast identisch. Die Farbe ist anders und es fehlt ein markantes Bauteil. Der HDMI PORT! Also bietet der Phantom 3 zwar eine Lihgtbridge mit HD Downlink und tollen Eigenschaften, jedoch fehlt es ihm an der HDMI Ausgabe. Das macht das HD FPV Erlebnis zur Nichte. Am Inspire 1 könnt Ihr problemlos eine Zeiss Cinemizer oder die neue Fatshark Dominator HD per HDMI anschließen und die 720p Downstream direkt genießen – das geht beim P3 nicht.

 

Fazit

Ich bin nach wie vor extrem begeistert von der Produktvorstellung des Phantom 3 und freue mich riesig auf den ersten Test mit Ihm! Der Preis ist dank Lightbridge, 4K Cam und den Feinheiten extrem gut und sollte er wirklich eine A2 verbaut haben, kann sich der Wettbewerb gerade mal verkriechen. Das wäre ein heftiger Schlag ins Gesicht – leider auch ein Stück weit in das der Inspire 1 Hobbyflieger. Der P3 zeigt, wo die Reise in 2015 hingeht und gibt einen Preis vor, den der Wettbewerb schlucken muss – Uns Flieger freut es natürlich, endlich die coole Technik zu bezahlbaren Preisen zu bekommen. Kostet eine Lightbridge als Zubehör doch schon über 1.000 EUR! Kommen wir aber wieder zurück zum Vergleich des Inspire 1 vs. Phantom 3. Hat DJI die Inspire Kunden verärgert? Ich behaupte NEIN. Es gibt einfach noch zu viele Vorteile, die man gerade im professionellen Bereich nicht schön reden kann. Dual Operator Mode, bessere Flugeigenschaften (Geschwindigkeit) usw.  Beide Modelle haben Ihre Daseinsberechtigung und Kundschaft. Und ich bin mir sicher bei dem nächsten Update von DJI zum Inspire werden „wir“ uns richtig freuen!

Eine Sache habe ich noch gar nicht angesprochen, da diese eher subjektiv ist. DIE OPTIK!!! Schaut Euch doch den Inspire 1 einfach mal an – ist das nicht einfach schon selbsterklärend für die Mehrkosten?? Ich liebe diese Optik!

DJI Phantom 3 vs. Inspire 1 - DJI Phantom

 

 

DJI Phantom 3 vs. Inspire 1 - DJI Phantom
Advertisement

Kameradrohnen

Der DJI Mavic 2 Enterprise DUAL mit Wärmebildkamera, Scheinwerfer und Lautsprecher

DJI Mavic 2 Enterprise DUAL

Jetzt wird es für BOS, Industrie und Co. effizient, kostengünstig und innovativ. DJI bietet mit der Mavic 2 Enterprise Version nun eine perfekte Lösung für industrielle Anwendungen, im Katastrophenschutz und für Schutzeinrichtungen. Ich möchte in diesem Bericht auf die besonderen Features der DUAL Version mit integrierter Wärmebildkamera eingehen.

Der Mavic 2 Enterprise Dual wurde in Partnerschaft mit FLIR Systems entwickelt und bietet das kompakte Design der DJI-Mavic 2-Series Drohnen mit der gleichen Palette an fortschrittlichen Steuerelementen und Zubehörteilen, die im Mavic 2 Enterprise zu finden sind. Mit dem Mavic 2 Enterprise Dual können Benutzer Temperaturen messen und Bilder inkl. Temperaturdaten für eine effiziente Berichterstellung und Analyse bequem speichern. Dadurch sind in Zukunft zahlreiche industrielle oder zeitkritische Vorgänge von der Inspektion der Versorgungsunternehmen bis hin zur Notfallabwehr deutlich effizienter zu realisieren.

Erweiterte Datenschutzkunktionen

Der Mavic 2 Enterprise Dual enthält die gleichen Funktionen wie der Mavic 2 Enterprise, um die Integrität von Fotos, Videos, Flugprotokollen und anderen Daten zu schützen, die bei sensiblen Flügen generiert werden. Der integrierte Datenspeicher von 24GB und der Kennwortschutz sorgen für zusätzlichen Datenschutz. Der integrierte Kennwortschutz verhindert das Abheben der Drohne durch Unbefugte und das Einsehen der gespeicherten Daten innerhalb der App. Dies ermöglicht einen sicheren Zugriff auf die Drohne und ihren Onboard-Datenspeicher und schützt diese Daten auch dann, wenn die Drohne physisch gefährdet ist. Sprich – geklaut oder verloren gegangen ist.

Der DJI Mavic 2 Enterprise DUAL mit Wärmebildkamera, Scheinwerfer und Lautsprecher - featured

Darüber hinaus codiert eine GPS-Zeitstempelfunktion Uhrzeit, Datum und Ort jedes von der visuellen Kamera aufgenommenen Bildes. Dies trägt zur Verantwortlichkeit des Piloten bei und stellt sicher, dass die von der Drohne erfassten Daten in Situationen, in denen kritische Infrastrukturprüfungen überprüft werden, vertrauenswürdig sind. Diese Daten haben auch vor Gericht zur Beweissicherung bestand.

Im aktivierten Local Data Mode in der DJI Pilot App wird das angeschlossene mobile Gerät des Benutzers daran gehindert, Daten über das Internet zu senden oder zu empfangen. Dies bietet zusätzliche Sicherheiten für die Betreiber von Flügen mit kritischer Infrastruktur, Regierungsprojekten oder anderen sensiblen Missionen.

Leistungsstarke und tragbare FLIR-Wärmebildkamera

Die Mavic 2 Enterprise Dual verfügt über eine 3-Achs-stabilisierte Kamera mit einem nebeneinander liegenden 4K-Sensor zur Erfassung von Tageslicht und einer FLIR Lepton®-Thermokamera zur Erfassung der aktuellen Wärmedaten. Zusammen ermöglichen diese Sensoren dem Piloten die Durchführung von Flügen in der Nacht sowie bei komplexen Tagesbedingungen wie Nebel und Rauch. Benutzer können in der DJI Pilot Flight Control App aus mehreren intelligenten Anzeigemodi auswählen, um Daten von der Dual-Sensorkamera zu visualisieren:

FLIR MSX® – FLIRs patentiertes MSX (Multispektraldynamisches Imaging) prägt in Echtzeit hochauflösende Details des sichtbaren Lichts auf die Wärmebilder, um visuelle Details zu verbessern, und hilft dem Piloten, kritische Daten, die für das menschliche Auge und normale Kameras nicht sichtbar sind, schnell zu erkennen und zu interpretieren.
Spot Meter – Zeigt die Durchschnittstemperatur eines Objekts an und hilft Piloten, kritische oder gefährliche Objekte zu überwachen und zu messen, während ein sicherer Abstand eingehalten wird. Diese Ansicht hilft beispielsweise in der Tierrettung und Personenrettung. Beispiel: In Brandherden nach eingeschlossenen Personen suchen. Tiere im Feld zu lokalisieren oder Personen anhand der Wärmeunterschiede auch unter Lawinen zu finden.

Der DJI Mavic 2 Enterprise DUAL mit Wärmebildkamera, Scheinwerfer und Lautsprecher - featured

Flächenmessung – Zeigt die durchschnittliche, niedrigste und höchste Temperatur sowie die entsprechenden Positionen der einzelnen Bereiche an, sodass Inspektoren Objekte schnell beurteilen und feststellen können, ob ein Asset überhitzt. Typische Anwendung: Solarpanel Inspektion. Identifizierung von HotSpots einer Solarzelle oder weiteren Defekten. Kältebrücken an Häusern und Dächern.

Der DJI Mavic 2 Enterprise DUAL mit Wärmebildkamera, Scheinwerfer und Lautsprecher - featured

Isotherm – Ermöglicht Piloten, bestimmte Temperaturbereiche mit einer benutzerdefinierten Farbpalette anzuzeigen, sodass Objekte innerhalb des Bereichs einen höheren Kontrast und eine bessere Sichtbarkeit anzeigen. Diese Funktion umfasst benutzerdefinierte Profile, die Piloten bei der Suche und Rettung von Personen helfen, Personen identifizieren und Feuerwehrleuten bei der Identifizierung von Hot Spots in Feuer helfen können, sowie eine benutzerdefinierte Profileinstellung für zusätzliche Flexibilität.  Durch die punktuelle Messung können HotSpots noch genauer definiert werden und Objekte die Menschenähnlich im Bildschirm erscheinen mit Wärmedaten verifiziert werden.

Der DJI Mavic 2 Enterprise DUAL mit Wärmebildkamera, Scheinwerfer und Lautsprecher - featured

 

Zusätzliche Funktionen dank modularem Zubehör

Der Mavic 2 Enterprise Dual ist mit der gesamten Mavic 2 Enterprise-Zubehörpalette kompatibel. Sie sind sicher am Körper der Drohne befestigt und werden über die Flugsteuerungs-App DJI Pilot bedient. Dieses Zubehör eröffnet Piloten neue Wege, um aus der Luft zu kommunizieren und zu arbeiten. Dabei werden Drohnen über Bildgebungs-Tools hinaus auf konfigurierbare Plattformen gebracht, die die Produktivität der Mission steigern.

Der DJI Mavic 2 Enterprise DUAL mit Wärmebildkamera, Scheinwerfer und Lautsprecher - featured

M2E Scheinwerfer – Ein dualer Scheinwerfer mit einer Helligkeit von 2.400 Lumen unterstützt den Piloten bei der Durchführung von Missionen in dunklen oder schwach beleuchteten Bereichen. Spotlight ist ideal für Such- und Rettungsaufgaben sowie für Inspektionsanwendungen. Das Modul ist schwenkbar und kann so wunderbar auch den Boden ausleuchten. Auch für kreative Anwendungen super! Mit der Drohne beleuchtete Objekte bei Nacht, die dann auf dem Boden per Langzeitaufnahme fotografiert werden. Dies ergibt unglaublich spannende Bildmotive.

Der DJI Mavic 2 Enterprise DUAL mit Wärmebildkamera, Scheinwerfer und Lautsprecher - featured

M2E Lautsprecher – Mit einem Lautsprecher mit einer maximalen Projektion von 100 Dezibel (1 Meter Entfernung) können Piloten bei Bedarf bis zu 10 benutzerdefinierte Sprachaufzeichnungen wiedergeben. Dies bietet einen Kommunikationskanal für Personen in der Nähe, die während lebensrettender Notfalloperationen kritisch sein können. Anmerkung der Redaktion: Nicht auf dumme Gedanken kommen 😀

Der DJI Mavic 2 Enterprise DUAL mit Wärmebildkamera, Scheinwerfer und Lautsprecher - featured

M2E Kollisionswarnlicht – Das Kollisionswarnlicht wurde vor dem Hintergrund der US-amerikanischen Luftfahrtbehörde (Federal Aviation Administration, FAA) entwickelt und verfügt über einen hellen, blinkenden Blitz, der bis zu 5km weit sichtbar sein soll. Dies hilft Piloten, Missionen bei schlechten Lichtverhältnissen oder nachts viel sicherer auszuführen, und bietet den Bedienern in der Nähe befindlicher Drohnen und traditioneller Flugzeuge ein zusätzliches Bewusstsein für den Luftraum.

 

Verbesserung der Flug- und Luftraumsicherheit

Jeder Mavic 2 Enterprise Dual ist mit der AirSense-Technologie von DJI ausgestattet. AirSense verbessert das Situationsbewusstsein der Piloten und erhöht die Sicherheit im Luftraum, indem Drohnenpiloten automatisch über ADS-B-Signale von Flugzeugen und Hubschraubern in der Nähe gewarnt werden und durch die DJI Pilot App Echtzeit-Positionswarnungen erhalten.

Der Mavic 2 Enterprise Dual verfügt über das fortschrittlichste Video- und Datenübertragungssystem von DJI, Ocusync 2.0. Das System verfügt über eine stärkere Ausfallsicherheit und automatische Umschaltfunktionen, die sowohl 2,4-GHz- als auch 5,8-GHz-Frequenzbänder unterstützen und unterschiedliche Frequenzen für Uplink- und Downlink-Datenströme verwenden können.

Mit einer maximalen Flugzeit von bis zu 31 Minuten und einer Höchstgeschwindigkeit von 72 km/h lassen sich umfangreiche Flüge mit nur einem Akku bewältigen. Darüber hinaus ermöglicht eine selbsterwärmende Batterie, dass die Drohne bei widrigen Wetterbedingungen bis zu -10 Grad Celsius zuverlässig funktioniert.

Preis

Die DUAL Variante kommt mit einem funktionalem Hartschalenkoffer und dem kompletten Zubehör.(Lampe, Positionsblitz,Lautsprecher). Preislich liegt das komplette Paket bei 2.899,00 €. Und da habe ich wirklich gestaunt! Der Preis ist wirklich sehr gut.

Der DJI Mavic 2 Enterprise DUAL mit Wärmebildkamera, Scheinwerfer und Lautsprecher - featured
Angebot
Der DJI Mavic 2 Enterprise DUAL mit Wärmebildkamera, Scheinwerfer und Lautsprecher - featured
3.554 Bewertungen
DJI Mavc Air 2
  • EXTREM HOCHAUFLÖSENDE DETAILS Nehmen Sie beeindruckende 48 Megapixel Fotos mit einem 1/2" CMOS-Sensor auf, während Sie mit dem 3-Achsen-Gimbal besonders nahtlose 4K/60fps-Videos erstellen können
  • KINOREIFE AUFNAHMEN Mavic Air 2 unterstützt Hyperlapse in 8K, sodass Sie Zeit und Raum für besonders faszinierendes Filmmaterial einfach verzerren können
  • LÄNGERE IN DER LUFT Die enorme Akkulaufzeit von bis zu 34 Minuten ermöglicht Ihnen epische Aufnahmen, während Sensoren auf Vorder-, Rück- & Unterseite Hindernisse erkennen und Unfälle verhindern
  • WEITER FLIEGEN Die OcuSync 2.0 Videoübertragung ist in der Lage das Bild der Kamera auf eine Distanz von bis zu 10 km zu übertragen – und das in einer Auflösung von bis zu 1080p bei 30 fps
  • INTELLIGENTER FLUG Mit Spotlight 2.0 fixiert die Kamera im Flug ein Motiv, ActiveTrack 3.0 behält die Motive Rahmen zentriert und POI 3.0 kann Objekte wie Personen dynamisch verfolgen
Continue Reading

Trending