Connect with us

Kameradrohnen

DJI und FLIR entwickeln gemeinsame Wärmebildkamera

DJI und FLIR entwickeln gemeinsame Wärmebildkamera - drohnen

DJI baut seine Position im professionellen Drohnen Einsatz weiter aus und bietet nun neben Equipment für Filmemacher nun für eine weitere Sparte eine großartige Lösung. Gemeinsam mit dem Wärmebild Spezialisten FLIR entwickelt DJI nun gemeinsam ein Gimbal System mit integrierter Wärmebildkamera – dem Zenmuse XT.

DJI und FLIR entwickeln gemeinsame Wärmebildkamera - drohnen

Schon seit längerer Zeit gibt es mit der FLIR Vue Pro eine Wärmebildkamera für den Einsatz am Multicopter. Diese ist besonders klein und kompakt und integriert sich in das Bildübetragungssystem verschiedener Modelle. Angepasst für den DJI Inspire 1 und den Matrice M100 haben FLIR und DJI nun die Zenmuse XT präsentiert. Die Kamera kombiniert die Gimbal-Technik von DJI mit der FLIR Tau 2 Wärmebildkamera. Das Ziel dabei ist klar: Der Einsatz solcher Multicopter wird noch einfacher und intuitiver, zudem sind die Steuerungsmöglichkeiten der Wärmebildkamera direkt in die App von DJI integriert.

DJI und FLIR entwickeln gemeinsame Wärmebildkamera - drohnen

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aufnahmen fertigt die Kamera mit einer Auflösung von bis zu 640×512 Pixel an und besitzt dabei einen 8-fachen Digitalzoom. Die Bilder werden als JPEG mit 8 bit bzw. als TIFF mit 14 bit abgespeichert. Videoaufnahmen legt das System mit einem Platzsparenden mp4-Codec an. Weitere detaillierte Infos hat DJI auf einer Unterseite der Zenmuse XT bereitgestellt. Den Preis der Kamera erfahren Interessenten leider nur auf Anfrage. Auch ist noch nicht bekannt, ob die Kamera bereits produziert wird und Einsatzbereit ist.

DJI und FLIR sehen den Einsatz der Kamera in einer Vielzahl von Bereichen. Beispielsweise bei Suchaktionen aus der Luft, bei der Entdeckung von Bränden, bei 3D Landschaftsaufnahmen, in der Landwirtschaft, beim Inspizieren von Gebäuden oder bei der Überprüfung der Infrastruktur von Stromversorgungsanlagen.

DJI

Neue DJI Mini Umhängetasche – Jetzt wird´s stylish

DJI Mini Umhängetasche für Mavic in blau gelb

Neue DJI Mini Umhängetasche – Das ich mal Modeblogger werde war so auch nicht geplant… Nein, keine Angst – das wird es auch nicht Viel mehr möchte ich euch heute eine neues Gadget für den DJI Mavic Mini vorstellen.

 

Der mitgelieferte Koffer der Mavic Mini ist ja schön und gut, aber für Unterwegs benötige ich immer noch einen Rucksack oder eine Tasche – das ändert sich nun. Mit der DJI Mini Umhängetasche hat DJI nun 3 neue Modelle gelaunched – die allesamt wirklich cool aussehen und viel Platz auf kleinstem Raum bieten.

Neue DJI Mini Umhängetasche - Jetzt wird´s stylish -

DJI Umhängetasche bietet viel Platz

So bietet die Umhängetasche Platz für die Mavic Mini, die Zweiwege-Ladestation, die mitgelieferte Fernsteuerung und andere kleine Geräte, wie beispielsweise die Osmo Pocket oder DJI neueste Actioncam – die Osmo Action.

Neue Farbkombinationen

Die Mini Umhängetasche kommt nicht nur wie bisher üblich in dunklen oder dezenten Farbtönen daher. Mit der neuen Kollektion bekennt sich DJI erstmals zu Farbe. Und das richtig gut – da schlägt mein Designerherz.

Neue DJI Mini Umhängetasche - Jetzt wird´s stylish -

Mein Highlight ist die blau-gelbe Version. Zwei sehr schöne Töne die perfekt zusammen harmonieren. Die zweite Variante ist etwas dezenter in schwarz-gelb gehalten. Wer nicht auf Farbklekse steht, kann die neue Umhängetasche auch in klassisch schwarz bekommen. Der Platz für die Mavic Mini ist in allen Varianten aus einem transparenten, weicheren Kunststoff gehalten.

Der Preis

Preislich liegt die Tasche bei 35 EUR (zum Angebot) und liegt damit komplett im Rahmen – die Qualität der DJI Taschen ist schon wirklich sehr hochwertig – kennt man sonst nur von namhaften Herstellern diverser Rucksäcke.

Neue DJI Mini Umhängetasche - Jetzt wird´s stylish -

Continue Reading

Trending